Corona-Sonderregelungen zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz

Auf Grund der Versammlungsverbote können derzeit nur erschwert Kurse zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz durchgeführt werden. Weiterhin ist die Reisefreiheit für Arbeitnehmer teilweise eingeschränkt. Das Land Baden-Württemberg (MINISTERIUM FÜR UMWELT, KLIMA UND ENERGIEWIRTSCHAFT) erlaubt deshalb eine gewisse "Duldung von Fristversäumnissen bei der Aktualisierung der erforderlichen Fachkunde bzw. der erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz während der Corona-Pandemie".

Detaillierte Angaben finden sich im Original-Schreiben vom 13. November 2020.

Kurs zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz

Der Aktualisierungskurs an der Hochschule Mannheim ist im Sinne des § 51 StrlSchV anerkannt und umfasst die Module AU, AO, AR mit den Inhalten gemäß Fachkunde-Richtlinie Technik vom 18. Juni 2004. Damit können die folgenden Fachkundegrppen aktualisiert werden:

S1.1 S1.2 S1.3 S2.1 S2.2 S2.3 S3.1 S3.2 (ohne R1.1 und R1.2) S4.1 S4.2 S4.3 S6.1. Gemäß Richtlinie ist die Fachkundegruppe 5 eingeschlossen.

Bei erfolgreicher Teilnahme und Abschlussprüfung stellt die Hochschule Mannheim ein Zertifikat aus. Das Zertifikat hat eine Gültigkeitsdauer von fünf Jahren.